SSL aktiv
zum Preisrechner


Hardcover

Bei einem Hardcover werden die Innenseiten mit Vor-und Nachsatzpapier zu einem Buchblock gebunden und dann zwischen festen Buchdecken eingeklebt. Das Cover wird entweder individuell bedruckt oder mit einem Bezugsmaterial überzogen. Optional kann eine Prägung gewählt werden.

Hardcover

Basic

Hardcover-Decken (Klemmbindung) der Firma Leitz mit leinenstrukturierter Oberfläche in diversen Farben.

zur Detailansicht

Hardcover

Premium

Nach traditioneller Buchbindeart gebundenes Hardcover. Cover aus Bezugsstoff oder als individueller Coverdruck.

zur Detailansicht

Hardcover

Premium Plus

Handgebundenes Hardcover mit Fadenbindung. Die Seiten werden zu Lagen gefalzt und mittels Faden vernäht.

zur Detailansicht

Bund

Im Bund werden die Inhaltsseiten für eine bessere Haftung des Leims zuerst gefräst und anschließend verleimt

Buchrücken

Steht ein Buch im Regal, so ist der Buchrücken der sichtbare Bereich. Er variiert je nach Seitenanzahl und Papiervolumen. Ab einer gewissen Buchblockstärke ist ein runder Rücken (nach außen gewölbt) möglich.

Gaze

Für die Fertigung eines Hardcoverbuches wird der geleimte Buchblock inkl. Vor- und Nachsatzpapier zusätzlich mit einem Textilstreifen mit kleinmaschiger Netzstruktur gebunden. Die sogenannten Gaze geben sowohl dem Buchblock im Bund als auch der Verbindung zu den Deckeln die nötige und langlebige Stabilität.

Gelenk

Zwischen dem Buchrücken und der Vorder- und Rückpappe des Hardcover-Deckels befindet sich ein sogenanntes Gelenk. Die Gelenke, ca. 7 mm breit, ermöglichen ein problemloses Aufschlagen des Buches.

Buchblock

Der Umfang des Inhalts eines gedruckten Buches.


to top
Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots. Mit der Nutzung unserer Dienste/Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen zu unserer Nutzung von Cookies finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
OK